Schlagwort-Archive: Design

Oversized Hoodie – Magali S., Bad Cannstatt

DSC_0580 (Copy)Da es ein immer größeres Thema wird nachhaltige Kleidung herzustellen, wollte ich mich mit diesem Thema auch beschäftigen um auf dieser Basis ein upcycling Hoodie zu entwerfen und zu fertigen.
Mit alten Jeans und Patchworktechnik kam ich zu einem modischen und voraus denkenden Ergebnis.
Ich finde es wichtig sich mit dem Thema zu beschäftigen und dagegen auch etwas zu unternehmen.
Der Schnelllebigkeit der Kleidung entgegen zu wirken und somit der ganzen Welt etwas Gutes zu tun.


Weiterlesen

Madame Razz – Beatrice B., Detmold

21316460_1550678311620746_7002162181940949674_oDas Kostüm wurde nach einem Design für eine Zeichentrickfigur erstellt.

Hut
Das Gerüst für den Hut wurde aus Buckram per Hand gefertigt und mit Velour Kunstleder Imitat überzogen und mit der Hand alles angenäht. die Verzierungen wurden mit Plusterfarbe aufgetragen. Die schwarzen Kordeln wurden mit Heißkleber befestigt. Das Weiße Haarbüschel wurde aus Schaumstoff und Kunsthaartressen genäht. Der Schaumstoff wurde gerollt und die Tressen mit einer Ahle angenäht. Dieses wurde dann in die Öffnung gesteckt und von innen gesichert. Feder und Windmühle wurden ebenfalls mit Heißkleber befestigt.Die Augen sind Gläser aus einer Hologram Brille. Weiterlesen

Beyond Identities – Katharina B., Wennigsen

cubismall5web04Hiermit bewerbe ich mich mit meinem Outfit aus meiner Prêt-à-porter Kollektion Herbst/Winter 18  „Beyond Identities“ für die Kategorie „Modedesign“.

Was bedeutet Identität in der heutigen Zeit? Wer bin ich für meine Mitmenschen und vor allem, wer bin ich für mich selbst? Mit diesen Fragen habe ich mich während meiner Kollektionsentwicklung ausgiebig beschäftigt und mich mit dem Identitätsverhalten der Menschen auseinandergesetzt. Unsere Identitätsentwicklung beruht auf unserer Selbsterkenntnis und unserer Selbstgestaltung. Selbstgestaltung ist eine der wichtigsten Grundlagen für eine Selbstemanzipation und Mode ist dabei ein grundlegendes Mittel für unsere Selbstdarstellung. Sie ermöglicht es uns, Signalwerte die wir unserer Außenwelt bewusst vermitteln möchten, zu unterstützen und gezielt in Szene zu setzten.

Weiterlesen

Der Narr – Nils B., Berlin

nils blumreiter 01 (Copy)Eine Maske ist nicht nur eine „Rolle“ sondern ein eigenständiger Charakter. Dieser Charakter ist aber nicht bloße Oberfläche sondern Ausdruck einer Emotion im Inneren. Auch wenn die Maske eine „Außenwirkung“ hat, so ist sie keine Grenze, sondern Verbunden mit dem inneren und der Emotion des Trägers. Hinter der Maske(Make-up/Bodypainting/Kostüm) gibt es einen unendlichen Raum. Nur wer sich dieser Maske(Character/kostüm/ect.) als betrachter „stellt“ überwindet die Grenze und entdeckt den Raum dahinter. Weiterlesen

Kristallfee – Anna-Maria A., Berlin

Unbenannt1 (Copy)Wenn ich ein Kostüm erstelle, weiß ich am Anfang nie genau wo die Reise hingeht, aber durch das Zusammenspiel von Materialen und Techniken ergibt sich am Ende ein ganzes Outfit.

Eigtl sollte daraus ein Kleid werden, aber beim häkeln der Spitze entschied es sich, ein kleines Cape für Elfen zu werden.

An der Schneiderpuppe drapierte ich zunächst den Chiffon in verschiedenen Positionen, bis ich mich dann für diese endgültige Variante entschied. Leider hatten Chiffon und Häkelwolle noch eine unterschiedliche Farbe und somit habe ich mich entschieden das Stück mit einem Tee/Kaffee-sud einzufärben. Weiterlesen

Guter Geist – Anna-Maria A., Berlin

Unbenannt3 (Copy)Die Inspiration für dieses Neckholder Kleid entstammt der Zeit der Jahrhundertwende, der Viktorianischen Epoche.

Ich interessiere mich schon immer stark für alles Mythische und Mystische vor allem um die Zeit der Jahrhundertwende.

Es gab populäre Freakshows, Séancen( Geisteranrufungen) und sogar erste Fotomanipulationen, auf denen Geister und Fantasiewesen zu sehen waren. Die starke Faszination für alles Unnatürliche hat auch mich in den Bann gezogen.

Den Schnitt des Kleides habe ich selbst angefertigt und mich dabei an der viktorianischen Unterwäsche orientiert. Als Material wurde ein weich fallender, sehr angenehm zu tragender „knitted Chiffon“( eine Art Jersey) benutzt.

Der Ausschnitt ist reichlich verziert  mit Spitze und Perlenstickereien.Die Spitze stammt von alten Spitzendeckchen,die ich auf Flohmärkten sammle. Aus den Deckchen werden einzelne Muster ausgeschnitten und neu arrangiert auf das Kleidungsstück per Hand aufgenäht.

Als Symbol für ein Geisterhaftes Wesen habe ich am Saum großflächig ein selbstgestaltetes Siegel in hellblau-perlmutt in Textilfarbe aufgemalt. Weiterlesen

Himmel und Hölle – Cyrilla Jeanette A., Düsseldorf

20180203_10224101Hey ich bin PJ. Ich bin kein Mensch der vielen Worte deshalb lasse ich meine Kreationen für mich sprechen. In Letzter Zeit beschäftigt mich die vielen auf und abs im Leben und die Tatsache das egal was auch immer passieren mag man immer versucht zu Kämpfen und nicht aufzugeben um ein Positives Ende zu erreichen.

Mein Avantgardistisches Outfit besteht aus einfachen Nesselstoff, der mit verschiedenen Einlagenstärken (H180, H190, H200 und Schnackeneinlage) verstärkt wurde. Die vielen einzelnen in unterschiedlichen Größen gebügelten Teile sind eine Weiterentwicklung vom Himmel und Hölle Spiel. Inspiriert wurde ich von der Vielfältigkeit, der Stärke und der Lebensfreude jedes Einzelnen von uns.

Weiterlesen

Oversized Jacked/ Upcycling Projekt/ Millennial – Kyra H., Stuttgart

DSC_0608 (Copy)Die Oberstoffe sind ausschließlich aus recycelten Jacken und Hosen, vermutlich eine Baumwoll- Polyester- Mischung. Das Futter und Zutaten sind neue Materialien.
Die ursprüngliche Rückenfalte einer Jacke, dient als Reversbruch. Durch einen Reißverschluss ist die Reverskante verschließbar.
Das Revers kann unabhängig vom Reißverschluss, als Übertritt mit einem Druckknopf geschlossen werden.
Im Vorderteil sind die Gesäßtaschen als aufgesetzte Eingriffstaschen verarbeitet. Der Jackenabschluss ist der Bund einer Jeanshose. Weiterlesen

Eine kleine Zeitreise – Tina K., Bremen

3_KragenMan stelle sich vor, man lebe zum Ende des 19. Jahrhunderts. Zu der Zeit, als Charles Frederick Worth für Königin, Fürstin und Kaiserin Mode kreierte. Zu der Zeit, als Kleidung ein weit aus größerer Stellenwert beigemessen wurde als heute. Zu der Zeit, als es Abendkleider, Ausgehkleider, Empfangskleider und Tageskleider gab. Als man Brokat, Spitze und Seide verwendete. Zu der Zeit, als Stickereien und Rüschen nicht belächelt sondern bestaunt wurden.

Wo ist diese Zeit hin? Wo ist das Bewusstsein für schöne Stoffe und aufwändige Verarbeitung hin?

Für meine Projektarbeit des aktuellen Semesters war es mein Ansinnen ein Kleidungsstück zu entwerfen, das den Stellenwert der Kleidung zum Ende des 19. Jahrhunderts widerspiegelt, aber im Hier und Jetzt tragbar ist. So entstand dieser Wollmantel mit Falten und Ballonform, abgeleitet von den ausladenden Silhouetten vergangener Zeit.

Weiterlesen

Flower-Power – Hanna G.-Z., Castrop-Rauxel

IMG_5337Flower-Power by home Second-Hand

Der Frühling steht vor der Tür, der Kleiderschrank muss umgeräumt werden!
Und dann das:
beim Umräumen im Schrank ist mir mein Altes Hochzeitkleid in die Hände gefallen.
12 Jahre und 2 Kinder ist es her, passen (fast) tut es auch noch.
Da kamen die Gefühle wieder hoch und die Idee, dass das Kleid zu einem neuen Leben erweckt werden soll war geboren.

Das Kleid ist aus Baumwoll-Polyester-Gemisch in Farbe Ecru. Vor über 12 Jahren gab’s noch nicht so große Auswahl. Zwei Wochen habe ich daran gesessen um beim „Schönsten Tag“ des Lebens besonders und einmalig auszusehen!
Weiterlesen

Amelie – Gruppenarbeit Magdeburg (U18)

Amelie (Copy)

Amelie hat eine sehr schöne Perlenstickerei entworfen und per Hand angenäht. Sophie hat eine liebevolle Applikation angefertigt.

Die jungen Mädchen haben an einem Kreativkurs an unserer Einrichtung, der Schule für Mode und Design Magdeburg teilgenommen. Dabei sind interessante Arbeiten entstanden, die, wie wir denken, in die Nachwuchskategorie passen.

Alle haben ihre Kleider selbst entworfen und genäht, bei der Erstellung der Schnitte hat die Schule für Mode und Design geholfen.

Viel Spaß beim Anschauen der Bilder.
Weiterlesen

Karlotta – Gruppenarbeit Magdeburg (U18)

Karlotta (Copy)Die jungen Mädchen haben an einem Kreativkurs an unserer Einrichtung, der Schule für Mode und Design Magdeburg teilgenommen. Dabei sind interessante Arbeiten entstanden, die, wie wir denken, in die Nachwuchskategorie passen.

Alle haben ihre Kleider selbst entworfen und genäht, bei der Erstellung der Schnitte hat die Schule für Mode und Design geholfen.

Amelie hat eine sehr schöne Perlenstickerei entworfen und per Hand angenäht. Sophie hat eine liebevolle Applikation angefertigt.

Viel Spaß beim Anschauen der Bilder. Weiterlesen

Sophie – Gruppenarbeit Magdeburg (U18)

Sophie (Copy)Die jungen Mädchen haben an einem Kreativkurs an unserer Einrichtung, der Schule für Mode und Design Magdeburg teilgenommen. Dabei sind interessante Arbeiten entstanden, die, wie wir denken, in die Nachwuchskategorie passen.

Alle haben ihre Kleider selbst entworfen und genäht, bei der Erstellung der Schnitte hat die Schule für Mode und Design geholfen.

Amelie hat eine sehr schöne Perlenstickerei entworfen und per Hand angenäht. Sophie hat eine liebevolle Applikation angefertigt.

Viel Spaß beim Anschauen der Bilder.
Weiterlesen

Lilli-Marleen – Gruppenarbeit Magdeburg (U18)

Lilli-Marleen1 (Copy)Die jungen Mädchen haben an einem Kreativkurs an unserer Einrichtung, der Schule für Mode und Design Magdeburg teilgenommen. Dabei sind interessante Arbeiten entstanden, die, wie wir denken, in die Nachwuchskategorie passen.

Alle haben ihre Kleider selbst entworfen und genäht, bei der Erstellung der Schnitte hat die Schule für Mode und Design geholfen.

Amelie hat eine sehr schöne Perlenstickerei entworfen und per Hand angenäht. Sophie hat eine liebevolle Applikation angefertigt.

Viel Spaß beim Anschauen der Bilder.
Weiterlesen

Drapage – Selda B., Düsseldorf

2bild1WP (Copy)Guten Tag mein Name ist Selda, 20 Jahre alt und Studentin an der Fashion Design Institut (FDI 1. Semester) in Oberbilk Düsseldorf.
Dieses Outfit ist eines meiner Abgaben für den Unterrichtsfach Drapage.

Ich habe mich von japanischen Fächern inspirieren lassen und versuchte eine neue und interessante Falten Technik zu entwickeln, was mir auch gelungen ist. Diese Technik habe ich auf Pape umgesetzt und in Nessel Stoff eingesetzt. Nessel zu benutzen war Pflicht. Das ganze habe ich in eine dynamische avantgardistische architektonische Form/ Silhouette gebracht. Den Body darunter habe ich ebenfalls gefertigt, dies war auch Pflicht des Projekts. Das ganze habe ich an den Body befestigt.

Weiterlesen

Metamorphose – Anna M., Tönisvorst

007_25_Anna_Mode21630-2 (Copy)Mein Name ist Anna M. Ich studiere am Fashion Design Institut in Düsseldorf. Momentan befinde ich mich im dritten Semester.Mit meinem Outfit, welches ich „Metamorphose“ genannt habe möchte ich mich für den Dortex Design-Award bewerben.

Es besteht aus Material, welches normalerweise nicht im Textildesign verwendet wird. In diesem Fall sind es 23.200 Wattestäbchen.

Die Inspiration dieses Outfit ist der Schmetterling. Die Form des Outfits sieht aus wie ein Kokon eines Schmetterlings, die dritte Stufe der Metamorphose. Watterstäbchen errinern an Seidenfäden, aus denen Schmetterlinge einen Kokon erzeugen. Sie sind so leicht und luftig wie der Kokon selbst.

Weiterlesen

Energie – Anna M., Tönisvorst

007_25_Anna_Mode21821-2 2 (Copy)Mein Name ist Anna M. Ich studiere am Fashion Design Institut in Düsseldorf. Momentan befinde ich mich im dritten Semester.Im 1. Semester wurde uns ein Stoff vorgegeben, den wir verwenden mussten, in unserem Fall Nesselstoff.
Dieser sollte abstrakt verwendet werden. Mit diesem Outfit möchte ich mich für den Dortex Design-Award bewerben.

Ich habe das Outfit „Energie“ genannt und besteht aus 600 Blumen, die ich alle selber entworfen habe.
An diesem Outfit können wir sehen, wie sich Energie auf unsere positive Einstellung auswirkt.

Die Spiralen die wir auf dem Outfit sehen, repräsentieren die menschliche Aura. Die Blumen zeigen, wie sich unser Denken auf uns auswirkt. Die grosse Anzahl an Blumen konzentrieren die Energie, die einen erheblichen Einfluss auf den menschlichen Allgemeinzustand hat. Wenn dieser in Ordnung ist, wird uns der Erfolg, das Glueck und die gute Laune nicht verlassen.

Weiterlesen