Einsendungen Kostüm-Design 2015, Preisträger 2015

Kostüm „Rosali“ – Merle S., Essen (U18)

15Idee:  Als ich das Thema „Kostümdesign“ gelesen habe, hab ich mich total gefreut, da ich in diese Richtung noch nie etwas gemacht habe und ich es liebe Neues auszuprobieren.

Da ich von der Barock Zeit total fasziniert bin, dachte ich mir, dass ich etwas dazu designen würde und bald schon hatte ich den perfekten Gardinen Stoff dazu gefunden – Total übertrieben und nicht aus dieser Zeit.

Da man aber nicht von dem Stoff erschlagen werden sollte, suchte ich nach einem „Kontrast Stoff“. Die pompösen Barock Kleider konnten (und durften) sich damals nur die Oberschicht leisten und da sich in der heutigen Zeit eigentlich fast jeder so kleiden kann, wie er will, kam ich zu dem Schluss einen eher  bäuerlichen/Landhaus Stoff einzuarbeiten (Als Unterrock und Spitze).

Einflüsse/Inspiration/Elemente:

Das Kleid sollte nicht eine Kopie von einem Barock Kleid werden und außerdem versuche ich immer ganz viele verschiedene Themen in meine Kleidungsstücke einzubauen. Daher verzichtete ich auf ein Korsett und entschied mich das Kleid kurz zu schneidern. Der Fokus sollte immer noch auf dem Ausschnitt liegen, wie es damals typisch war, jedoch  arbeitete ich diesen zusätzlich noch in der Rückenpartie ein.  Um trotzdem das Gefühl der Eingeengdheit  zu konstruieren, entstand das „Halsband“.

Die Schleife sollte jedoch wieder ein Element des Barocks sein, wobei sie die scheinbare Schönheit symbolisieren soll(Manche verstecken sich nur hinter ihrer Kleidung). Wie ein Geschenk, es kann so wunderschön eingepackt sein, wie es will, doch eigentlich kommt es nur drauf an, was in ihm ist.

Zu den Ärmeln  habe ich mich bei einer Ballett Aufführung des Nussknackers inspirieren lassen. Wobei, die Verbindung der Ärmel mit dem Kleid aus dem Gedanken heraus entstand, wo man ein solches pompöses Kleid in der heutigen Zeit einordnen könnte.  Das Einzige was mir hier einfiel, war bei einer Hochzeit. So kam mir die Idee des  Strumpfbandes, welches mich zu der Verbindung der Ärmel mit dem Kleid inspirierte(siehe Fotos).

Tragbarkeit:

Natürlich könnte man dieses Kleid nicht wirklich auf einer Hochzeit anziehen, jedoch wollte ich mich von verschiedenen Kostümen (aus Geschichte und Film) inspirieren lassen und mein eigenes Kostüm designen. Jedoch könnte ich es jetzt in „Alice im Wunderland“ oder dem Kapitol von „Die Tribute von Panem“ sehen.

Material:

Abgesehen von dem oben genannten Stoff und der Spitze (beides Baumwolle), habe ich ein Gummi Band eingearbeitet (In dem „Strumpfband“) und einen Reißverschluss.

1 gefällt das (ohne Wettbewerbsrelevanz)

3 Kommentare zu “Kostüm „Rosali“ – Merle S., Essen (U18)

  1. marante

    Super …das sieht nach viel Arbeit aus und guter Verarbeitung.Eine originelle Zusammenstellung mit einzelnen Accessoires,freue mich über die schönen Blickwinkel …schöne Fotos !!

    Antworten
  2. Raschczyk

    Wunderschönes kreiertes, lebendiges Kleid. Nachdem man bereits
    bei Kicka Live mein Style erste Eindrücke von Merles Kreativität bekommen konnte freue ich mich das Sie weitermacht und mit neuen Ideen am Ball bleibt. Weiter so, mit viel Spaß am ausprobieren und sich weiterentwickeln, es wird immer besser, schöne Idee,dieses Kleid!!

    Antworten
  3. Hannah Zteeb

    Ein sehr gelungenes Kostüm! Total beeindruckend. Man sieht, wie viel Arbeit und Kreativität dahinter steckt! Der Stoff ist gut gewählt, vor allem aber die Schnittmuster betrachte ich als gelungen. Ein großes Kompliment an die Näherin. Sie hat großes Talent!
    LG

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.