Best of Textilkunst 2017

Lampenschirm – Anette D., Kaub

OLYMPUS DIGITAL CAMERALampenschirm „Quadratur im Kreis“ (upcycling)
Meinen Lampenschirm habe ich rund gewebt, gefältelt und umhäkelt. Dabei habe ich zwei für mich faszinierende Materialien kombiniert.
Von Montag bis Samstag stelle ich morgens Zeitungen zu. Die Blätter werden mit PVC-Bändern gebündelt und an einen Übergabeort gelegt, von wo ich sie dann ab 4 Uhr abholen kann. Die Bänder sind eine wichtige Errungenschaft in der Verpackungssparte, viel Material wird gespart, die Bänder sind elastisch, können gespannt werden und lassen sich mit entsprechenden Hülsen unter Druck fest

miteinander verbinden. Jeden Morgen fallen bei mir mindestens drei dieser Schnüre an, die ich laut Vertrag sachgerecht zu entsorgen habe. Also sammele ich sie und probiere mit ihnen unterschiedliche Upcycling-Methoden aus, die sich nach dem jeweils geplanten Gebilde richten. In diesem Fall werden sie gewebt. Buntes Papierband ist die andere Komponente des Gewebes. Mit Papier zu häkeln, zu stricken oder zu weben hat seine Tücken. Gerade Zeitungspapier, das ich zunächst als Konsequenz aus meinem Job verwenden wollte, reißt leicht und zerrt damit an den Nerven. Im Wollladen bin ich auf die bearbeitete Rolle Papierbändchen gestoßen und sofort stand mir ein Karomuster wie in den 70er Jahren vor meinem inneren Auge. Das Papierband ist durch seine Veredelung leicht zu verarbeiten und fast genauso leicht durch feuchtes Abwischen zu reinigen wie das PVC-Band.
Der weiß-bunte Lampenschirm wirkt von ferne geradlinig und geordnet, im Detail dann aber eigenwillig, verspielt und originell. Das Licht der Lampe wirkt horizontal anheimelnd und durch die Richtungsorientierung nach oben indirekt und unaufdringlich.
Bei Lampen geht es natürlich um Lichtdurchlässigkeit und Lichtführung genauso wie Ermöglichung von sinnlicher Wahrnehmung. In meinem Lampenschirm soll deutlich werden, wie vorgegebene Strukturen, die in meiner Vergangenheit durch Informationen und Entscheidungen gebildet wurden, gegenwärtige Wahrnehmung und Entscheidung beeinflussen. Ursprüngliches, Wahres, Unschuldiges und Licht werden durch jede neue Erkenntnis und Überzeugung schwieriger erkennbar. Wobei sich antiproportional dazu auch die Fähigkeiten entwickeln, vorgegebene Muster zu durchschauen oder zeitweilig beiseite zu legen. Der Lampenschirm ist in seiner Ästhetik eher gefällig, in seiner Symbolik durch Struktur und Materialien eher nicht.
Die Lampe passt zu vielen Wohnstilen, hat als Einzelstück eine starke Eigenwirkung und sollte prädestiniert platziert werden

 

 Weitere Einsendungen:

Statement-Bänder – Anette D., Kaub

Spielzeug „Origami“ – Anette D., Kaub

Schranktüren – Anette D., Kaub

Kapuzencape – Anette D., Kaub

Hut – Anette D., Kaub

  Mag ich (Herz anklicken)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.