Best of Textilkunst 2016

Weltall – Susanne M., Marienmünster

2016-12-1Das Thema „Weltall“ beschäftigt mich von Kindesbeinen an. Ich kann mich erinnern, dass ich meinen Vater fragte: Wo hört der Himmel auf? Wo ist die Begrenzung?
Seine Antwort war: Es gibt keine Begrenzung.
Das war und ist für mich unvorstellbar.
Mit der Gestaltung meines runden Quilts habe ich versucht, mich der Thematik zu nähern.
Ich wollte einen 3D-Effekt erreichen, so dass man den Eindruck hat, als flögen die Kreise (Kugeln) schwerelos in unbegrenzten Weiten.


Gequiltet und appliziert habe ich zuerst nur auf dem Thermolam. Erst als die Rückseite angebracht wurde, habe ich die Kreise noch einmal nachgenäht, um eine Verbindung der 3 Lagen zu erreichen.
Auf diese Art und Weise erzielte ich eine saubere Rückseite des Quilts.
Nach dem Quilten und Applizieren bemalte ich das Top mit Paint Sticks, um eine Tiefenwirkung zu erreichen.
Der Quilt hat einen Durchmesser von ca. 40 cm.
Verwendete Materialien:

  • Patchworkstoffe
  • Thermolam als Vlies
  • Metallicgarn
  • Nähgarn
  • Paint Sticks
  • Pinsel
  • Ein Lineal für Ruler Work
  • Vliesofix für die Applikationen
  • Eine Stanze für das exakte Schneiden der Kreise
  • Eine Nähmaschine

5 gefällt das (ohne Wettbewerbsrelevanz)