Best of Stricken & Häkeln 2018, Endrunde 2018

Tunika – Denise K., Hattingen

20150519_094008-1 (Copy)
Als drittes zeige ich euch eine Tunika gehäkelt aus 4 fädrigem Farbverlaufsgarn in grau und rosa tönen und Nadelstärke 3,5.
Auch hier wieder inspiriert von den alten Häkelzeitungen denn der Anfang ist quasi eine große Filetdecke; Da ich am liebsten in Runden häkel habe ich eine Luftmaschenkette aufgenommen die einmal über den Kopf passt und locker auf den Schultern liegt. Eine schneiderpuppe ist da sehr hilfreich; Mit ein bisschen Rechnen und Maschen zählen bin ich irgendwo passend am Anfang in der Tischdeckenhäkelschrift reingesprungen und habe die anfangsmustersätze gehäkelt. So lange bis das gehäkelte Stück über den Schultern hing.

Als nächstes hab ich die Ärmel so als Fledermausärmel abgesteckt… also ziemlich weit und locker. Dann viele viele Runden nur mit einfachen Stäbchen und luftmaschen ohne Zunahmen gehäkelt bis zum Po. Für das Ende hab ich noch eine breite Borte mit kleinem Blumenmuster gewählt. Manchmal kann ich hinterher kaum glauben, dass das was ich mir vorher ausgedacht hab, tatsächlich funktioniert hat.

Weitere Einsendung(en):

Blätterponcho

Weste

18 gefällt das (ohne Wettbewerbsrelevanz)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.