Best of Stricken & Häkeln 2018

Dunkle Beere – Michaela J., Oversee

Longcardigan 1
Das Stricken ohne Maschenprobe klappte so gut, dass ich noch weiter machen musste. Diesmal aber wollte ich einen langen Cardigan und somit kam mein Longcardigan „Dunkle Beere“ auf die Welt.
Benutzt habe hier ein Garngemisch, von dem ich keine weiteren Infos habe, nur dass es eine Lauflänge von 83 Meter / 50 Gramm hat. Dieser Longcardigan sollte nun nicht mit nur rechten Maschen gestrickt werden, sondern es sollte ein Muster her. Aber eines, bei dem man auch gemütlich Fernsehen gucken konnte. Somit fing ich mit 20 Maschen an und stricke auch hier erstemal nur den Gürtel, in dem ein Zopfmuster mit eingearbeitet wurde. Auch dieser Gürtel ging einmal um die Taille.
Ich strickte wieder an der Seite des Gürtels Maschen ran und arbeitete mit einem simplem Lochmuster weiter. Auch hier bis zu den Axeln.

Dann teilte ich wieder meine Arbeit und konnte, aufgrund der Maschenanzahl, berrechnen, wie viele Reihen ich bis zu den Schultern stricken musste. Bei den Armen, hier habe ich kraus rechts gearbeitet,  konnte ich ebenfalls durch Maschenanzahl bzw der Reihen berrechnen, wieviele Maschen ich aufnehmen musste. Auch hier strickte ich die Seiten am Vorderteil wieder extra ran. Hierfür nutzte ich ein Perlmuster und zum Abschluss kraus rechts.  Damit der Longcardigan auch wirklich lang wurde, habe ich auch hier unten am Gürtel noch mit einem einfachen Lochmuster weiter gearbeitet.


Weitere Einsendungen:
Wilde Beere
Cardigan Herbstgeflüster

1 gefällt das (ohne Wettbewerbsrelevanz)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.