Best of Nähen & Schneidern 2018

Meine neue Winterjacke – Mandy S., Cottbus

Outfit 1a (Copy)Gelb ist meine Lieblingsfarbe

Meine neue Winterjacke (Outfit 1)

Mein vierjähriger Sohn liebt Gelb und das seit fast zwei Jahren. Da diese Farbe im Kauf-Kleidungssortiment für Jungs eigentlich nicht zu finden ist, hatte ich beschlossen ihm seine diesjährige Winterjacke einfach selbst zu nähen. Schon lange wollte er unbedingt eine Gelbe Jacke haben.

Der Mantel wurde nach dem E-Book „Mantel Louie“ geschneidert. Er besteht aus einem Außenstoff, einem Futterstoff, sowie Belegen und versteckten Armbündchen.

Bei der Wahl der Stoffe sollte es praktisch (natürlich gelb :-D), aber vor allem warm sein. So entschied ich mich beim Außenstoff für eine Kochwolle welche zu 60% aus Wolle und zu 40% aus Viskose besteht. Ein Material was sich sehr gut auf der Haut anfüllt, warm hält und sich ganz nebenbei auch noch sehr schön vernähen lässt. Um der Kochwolle etwas Struktur zu verleihen, habe ich diese abgesteppt. Eine dünne Vlieslinelage bildet dabei den Untergrund und gibt den nötigen Halt.

Für das Innenleben der Jacke habe ich einen fertig gesteppten Futterstoff (ausgenommen die Belege, diese bestehen aus Jersey) verwendet. Somit besteht die Jacke aus insgesamt drei Schichten und erfüllt damit den Anspruch „Warm zu halten“. Doch Gelb allein war mir nicht genug, etwas Design musste noch sein. Nach langem Suchen in meinen Stoffen entdeckte ich dann einen Jersey, welcher farblich harmonisch zur Kochwolle passte und gleichzeitig das gewisse Etwas mitbrachte ohne dabei zu babyhaft zu sein. Denn eines ist klar, vierjährige sind absolut nicht anspruchslos. Sie wissen ganz genau was sie wollen und damit auch was sie tragen und was nicht. Mit dem gewählten Jersey war auch die Designgrundform für den Mantel vorgegeben – DREIECKE.

Der Hauptverschluss des Mantel erfolgt durch einen Reißverschluss, welcher durch den Beleg verdeckt wird. Optisch stehen jedoch die selbstgebastelten Dufflecoatverschlüsse im Vordergrund. Da mir Harmonie nicht nur bei den Farben sehr wichtig ist, mussten auch die Knöpfe für den Dufflecoatverschluss etwas besonderes sein. Im heimischen Stoffladen wurde ich dann fündig; Lederüberzogenen Knöpfe welche die Dreiecksform im Leder wiedergaben. Passend dazu habe ich mich für dreieckige Lederpatches entschieden.

Das Design der Kapuze ist inspiriert von Kaufkleidung. Immer wieder begegnen mir sogenannte „Fakekordeln“. Mit etwas Leder, Ösen und einem Jerseystreifen lässt sich so etwas schnell selbst nähen und verleiht jedem Selbstgenähtem Kleidungsstück das gewisse etwas.

Weitere Einsendungen:

Ein Allerleikind(liches) Outfit

Weihnachten und rot – wie wäre es mal mit Gelb / Grün

2 gefällt das (ohne Wettbewerbsrelevanz)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.