Best of Nähen & Schneidern 2018

Ballroom dress – Constanze A., Köln

Outfit1_01Ich habe lange davon geträumt, ein solches Tanzkleid zu entwerfen. Die fließenden Stoffe, die die Tänzerin umspielen und ihre Eleganz unterstreichen und die glitzernden Strasssteine, die um die Wette funkeln – all das fand ich unglaublich faszinierend. Als ich angefangen habe, Equality-Turniere zu tanzen, wusste ich, dass die Zeit für ein solches Kleid nun gekommen ist. Equality-Tanzen zeichnet sich dadurch aus, dass zwei Frauen oder zwei Männer zusammen Standard- und lateinamerikanische Tänze tanzen. Eine*r führt eine*r folgt und als eine weitere Besonderheit können die tänzerischen Rollen im Tanz gewechselt werden. Im Gegensatz zum sonstigen Tanzsport eröffnen sich hier natürlich Unmengen an Möglichkeitenin puncto Kleidung. Ich lasse mich gerne von anderen Tanzveranstaltungen und Shows, wie z.B. Burlesque inspirierenden. Manchmal inspirieren mich aber auch Farben und Stoffe. Bei diesem Dress ist es ein Mix aus beidem, da ich während des Nähens sehr viel probiert habe. Der Grundschnitt ist aus dem Showbereich inspiriert, aber vor allem die schönen fließenden Stoffe, haben auch ihren Anteil am finalen Resultat.

Ich habe mich hierbei also für ein Standardtanzkleid aus dunkelblauer Spitze auf hautfarbenem Strechnetz in Kombination mit dunkelblauem Lycra entschieden. Der Rücken ist etwas tiefer ausgeschnitten, vorne schließen sich die Dreiecke kurz unter der Brust. Der Ausschnitt ist lang angesetzt und mittig gerafft, um das Dekolleté der Tänzerin in Tanzhaltung zu betonen.

Der Rock ist dreilagig in sechs Kegeln aus Georgette und Organza angesetzt um umfasst ca. 21m insgesamt. Der blaue und grüne Georgette changieren leicht aufeinander, was einen sehr schönen Effekt ergibt. Darunter befindet der üppiger Unterrockteil aus cappuccinofarbenem Organza. Abgeschlossen werden die Röcke durch einen Saum aus Crinoline – zweimalfarblich passen, einmal eingearbeitet, sowi ein blaugrünes Paillettenband als äußeren Abschluss. In Bewegung schwingt der weite Rock voluminös und unterstreicht die elegante Bewegung.

Die Strasssteine -wie auch die Stoffe – sind farblich an den Pfau angelehnt.

Zusätzlich gehören noch zweilagige Stoffbahnen mit einer blauen Paillettenapplikation zum Gesamtoutfit.

Der Schnitt unterstreicht einen langen Oberkörper mit tief angesetztem Rock,der dann im unteren Bereichgemeinsam mit den Ärmeln in der Bewegung fliegt. Ich habe alle Teile des Schnittmusters selbst entworfen und nichts fertiges verwendet.

Weitere Einsendung(en):

Ballroom II Pfau

4 gefällt das (ohne Wettbewerbsrelevanz)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.