Best of Mode-Design 2018

Kleid-Matisse – Helene K., Iserlohn

IMG_8567 (Copy)Im Rahmen eines Schulprojektes durfte ich ein selbst entworfenes Kleidungsstück fertigen, dass an keinerlei Vorgaben geknüpft war.

Das Kleid ist das Resultat der Vorgaben die ich mir selbst gestellt habe:

die Materialkosten so gering wie möglich zu halten, bzw. sämtliches an Stoffresten zu verwenden und  mein Gefallen an der expressionistischen Malerei wider zu spiegeln.

Der Oberstoff und das Futter sind aus Baumwolle, für den Rock habe ich ein Bettlaken verwendet.  Den Schnitt habe ich selbst nach meinen eigenen Körpermaßen konstruiert.

Zuerst habe ich den Oberstoff mit Stofffarben bedruckt. Nach dem trocknen fing ich an Stoffreste und Schnipsel zu positionieren und fest zu steppen, dabei ließ ich die Kanten offen und unversäubert (in der Hoffnung dass sie Einestages kräftig fransen).

Meine Idee war es den Oberstoff regelrecht mit den Applikationen zu überladen. Dafür verwendete ich sämtliche Materialien, die mir vor die Hände kamen z.B. Samt, Baumwolle, Maschenware, Futter, Webkanten der Stoffe oder gemusterte und bedruckte Stoffreste. Dabei ging ich sehr spontan vor und ließ mich selbst von dem Ergebnis überraschen, habe mich dabei aber von Malern wie E.L. Kirchner, Kandinsky oder Matisse inspirieren lassen.

Zum Schluss bestickte ich einige Stellen des Kleides noch zusätzlich mit Perlen und Pailetten.

Weitere Einsendung(en):

Blouson Jacke Afrika

Espadrilles

2 gefällt das (ohne Wettbewerbsrelevanz)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.