Best of Kostümdesign 2018

Guter Geist – Anna-Maria A., Berlin

Unbenannt3 (Copy)Die Inspiration für dieses Neckholder Kleid entstammt der Zeit der Jahrhundertwende, der Viktorianischen Epoche.

Ich interessiere mich schon immer stark für alles Mythische und Mystische vor allem um die Zeit der Jahrhundertwende.

Es gab populäre Freakshows, Séancen( Geisteranrufungen) und sogar erste Fotomanipulationen, auf denen Geister und Fantasiewesen zu sehen waren. Die starke Faszination für alles Unnatürliche hat auch mich in den Bann gezogen.

Den Schnitt des Kleides habe ich selbst angefertigt und mich dabei an der viktorianischen Unterwäsche orientiert. Als Material wurde ein weich fallender, sehr angenehm zu tragender „knitted Chiffon“( eine Art Jersey) benutzt.

Der Ausschnitt ist reichlich verziert  mit Spitze und Perlenstickereien.Die Spitze stammt von alten Spitzendeckchen,die ich auf Flohmärkten sammle. Aus den Deckchen werden einzelne Muster ausgeschnitten und neu arrangiert auf das Kleidungsstück per Hand aufgenäht.

Als Symbol für ein Geisterhaftes Wesen habe ich am Saum großflächig ein selbstgestaltetes Siegel in hellblau-perlmutt in Textilfarbe aufgemalt.



Weitere Einsendungen:
Kristallfee

2 gefällt das (ohne Wettbewerbsrelevanz)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.