Best of Kostümdesign 2017

Was für ein Gentleman! – Andres T. + Felicitas H., Mühlheim/Ruhr

Was für ein Gentleman 2 (Copy)Nach Poschen und Krinoline musste unbedingt auch eine Tournüre her! Inspiriert hat uns die Mode der Gründerjahre. Und was ist schöner als an einem wunderschönen Tag Arm in Arm durch einen Park zu flanieren!
Die Dame trägt einen Zweiteiler, bestehend aus einer Jacke und einem Rock. Die Jacke ist aus einem Seidensatin genäht und reich mit Rüschen, Silberknöpfen, Posamenten Knöpfen, Nahtlitzen und Posamenten-Applikationen verziert.

Um eine schmale Taille zu zaubern, wird unter der Jacke ein Korsett in Sanduhr -Form getragen. Der Rock aus rotem Seidentaft ist mit schwarzen Spitzenrüschen abgesetzt. Die Form des Rockes wird durch eine Tournüre, oder auch Hummerschwanz gestützt. Über den Rock wird ein Überrock drapiert, der die typische viktorianische Silhouette formt und zusätzlich mit Borte verziert ist. Abgerundet wird das Ensemble durch einen Hut, der mit Federn garniert ist.

Der Gentleman befindet sich stilistisch eigentlich ein paar Jahrzehnte zurück, nämlich im Regency, aber uns gefiel die Mischung. Er trägt einen Frack aus rotem Baumwollsamt. Darunter eine kurze Weste aus schwarzem Jaquard mit einem Schalkragen aus demselben Seidensatin wie die Jacke der Lady. Ein Hemd mit Stehkragen und Biesen darf in der Garderobe des Gentlemans nicht fehlen.

Dazu trägt er eine hochgeschnittene Hose mit Leistenverschluss. Ein Zylinder, ein Gehstock, Handschuhe und Gamaschen aus demselben Jacqard wie die Weste runden das Outfit ab.

Ausgeführt wurde unser Outfit das erste Mal auf dem Elf Fantasy Fair in Haarzuilens, in Holland.

An dieser Stelle möchten wir uns herzlich bei Carsten Niggeschulze bedanken, der unser Kostüm so bezaubernd in Szene gesetzt hat und uns seine Fotos zur Verfügung gestellt hat.

Auch im echten Leben sind wir ein Paar. Ausgefallene Kostüme sind unsere Leidenschaft, die uns verbindet.

Wir lassen uns gerne von Filmen, Serien, Ausstellungen und kreativen Mitmenschen für unsere Kostümideen inspirieren. Zu Beginn eines jeden Projekts überlegen wir uns, wann und wo wir unser neues Kostüm tragen möchten und was am besten zu der Veranstaltung passt. Meistens wählen wir eine historische Epoche als Vorlage. Wichtig ist uns aber nicht eine exakte Reproduktion, sondern eine phantasievolle kreative Umsetzung, die zu unserem Typ passt.

Im Vordergrund steht dabei, dass wir als Paar zu erkennen sind und die Kostüme aufeinander abgestimmt sind.

Der Entstehungsprozess macht am meisten Spaß, wenn wir uns überlegen, wie das Kostüm aussehen soll, nach Stoffen und Zutaten stöbern sowie auf die Suche nach passenden Accessoires gehen.

Wir genießen es gemeinsam an den Kostümen zu arbeiten und es ist ein toller Moment, wenn die ersten Teile auf die Puppen gezogen werden können und man das Kostüm wachsen sieht.

Weitere Einsendungen:

Rokoko meets Dark Romantic -Andres T. + Felicitas H., Mühlheim/Ruhr

Victor und Victoria – Andres T. + Felicitas H., Mühlheim/Ruhr

5 gefällt das (ohne Wettbewerbsrelevanz)

5 Kommentare zu “Was für ein Gentleman! – Andres T. + Felicitas H., Mühlheim/Ruhr

  1. Jutta Schäfer

    Dem Betrachter erschliesst sich, wie aufwendig die Entstehung dieser hinreißenden Kostüme sein musste.
    Ich hoffe, die Jury lässt sich von diesem traumhaften Outfit überzeugen!

  2. Gundra

    Man achte auf die liebevollen Details – ein Traum – in Schnitt, Verarbeitung und Materialien.
    Glückwunsch zu so tollen Kleidern!

  3. Dagmar

    Wunderschön! Ich habe selten ein so gut durchdachtes Outfit mit so vielen liebevollen Details gesehen! Und man erkennt euch definitiv als Paar!

  4. Barb

    Das Outfit durfte ich schon in Wirklichkeit sehen. Absolut hochwertig gearbeitet, so wie alle Kostüme von Euch!

Kommentare sind geschlossen.