Best of innovative Kreationen 2018

„Weekender Eigentum mit Handschellen“ – Frauke G., Rhauderfehn

IdeeKreation 3 Vorderansicht (Copy):

Viele Lederjacken sind, aus welchen Gründen auch immer, nicht mehr tragbar und werden dann in den Schrank verbannt. Im ungünstigsten Fall landen sie in der Altkeidersammlung, wo sie dann z.B. zu Untersetzern oder Schreibtischunterlagen verarbeitet werden.

Ich gebe diesen Jacken eine neue Chance, indem ich aus ihnen ganz besondere Taschen fertige. Das meist superweiche Leder und die schönen Farben bieten sich einfach dazu an. Ich  kombiniere das Leder auch gern mit anderen gebrauchten besonderen Materialien wie zum Beispiel Armeedecken, Postsäcke etc.


Umsetzung

Diese Tasche wurde von mir aus einer ausrangierter Armeedecke und einer Lederjacke gefertigt. Sie ist vollständig gefüttert, besitzt 4 Innenstecktaschen und eine Außentasche. Geschlossen wird sie mit einem Metallreißverschluss. Auf einem Lederteil wurde von mir zuvor durch das Weichmachen des Leders im nassen Zustand ein Paar Handschellen geprägt. Nach dem Trocknen wurde der enstandene Hohlraum mit Silikon gefüllt. Dadurch ist ein dauerhafter dreidimensionaler Abdruck entstanden. Das Lederteil wurde dann zu einer kleinen gefütteren abnehmbaren Tasche mit Reißverschluss weiterverarbeitet, die an den Weekender befestigt werden kann.

Der Handschellenabdruck soll den besonden Schutz des Eigentums symbolisieren.

Weitere Einsendungen:

„Jackentasche Motorrad“

„Scharfe Couchtasche“

4 gefällt das (ohne Wettbewerbsrelevanz)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.